Nächste Anlässe


Samichlaus 2019

Klauseinzug St. Margrethen  
28. November, 19.00 Uhr

Klauseinzug Altenrhein    
29. November, 18.30 Uhr

Klauseinzug Rheineck
2. Dezember, 19.00 Uhr

Hausbesuche                 
2. bis 7. Dezember


Kerzenziehen 2019

Klausmarkt
1. Dezember, ab 10.00 Uhr

Nachtkerzenziehen
14. Dezember, ab 19.00 Uhr

 

Login Mitglieder

FaceBook

Gedichte

Schöne Samichlausgedichte zum auswendig lernen. Der Samichlaus und seine Schmutzlis werden sich freuen.

 

 

Vom Samichlaus                                                
Es dunklet scho im Tannewald
und s'schneielet ganz lieslig,
dä Claus leit jetzt sin Mantel a
und bschlüsst druf no sis Hüsli.
 
Er holt dä Schlitte us em Schopf,
spannt s'Eseli gschwind a
und ladet d'Säck und d'Fitze uf,
wo-n-er für d'Chind mues ha.
 
"Hü Eseli", seit er, "s'isch Zit,
dä Wäg is Städtli isch no wit!
Mir hend hüt Obig ganz viel z'tue,
hop Eseli lauf artig zue!"

 

 

Wie läbt dä Samichlaus                                                   
Samichlaus, säg, wohnsch du dusse im Wald?
Säg, isch es bi dir au dunkel und chalt?
 
Chömed d'Rehli au zu dir?
Hesch es richtigs Bett wie mir?
 
Und d'Schmutzli, was mached denn die?
Schaffed sie immer und stritet sie nie?
 
Wer tuet am Esel s'Fueter bringe?
Säg, ghört mer dusse d'Vögel singe?
 
Alles das möcht i gern wüsse
und s'Eseli lohn i herzlich vo mir grüesse!

 

 

Samichlausgedicht          
                     
Samichlaus, du guete Maa,
äntlich bisch du wieder da.
Chunsch cho luege, was mir mached,
wie mir spieled, singed, lached.
Tuesch mich lehre s'Härz verschänke,
ä chli meh a anderi dänke:
Nur so bin ich au selber froh,
und d'Wiehnachtsziit cha zu üs cho.